Nachrichten Archiv

Besuch aus Haiti

Nach vier Jahren besuchte uns Doris Clotaire (4.v.l.) in der cjb-Geschäftsstelle und erzählte aus ihrer Arbeit bei SEED in Haiti.

Lesen Sie mehr darüber im aktuellen Blickpunkt.

Christ sein unter den erschwerten Bedingungen des Wohlstandes! - Offene Abende Rothenburg

Wie kann es in den gegenwärtigen Herausforderungen gelingen, als Christ den Alltag zu gestalten, obwohl uns so viele attraktive Angebote des Wohlstandes umgeben? Das beleuchtete Pfr.i.R. Heinz Bogner (Mistelgau) in den Offenen Abenden in Rothenburg o.d.T.

Im Blickpunkt berichtet Bolko Mörschel von dieser Veranstaltung.

Familienpapier der EKD

Die im Juni 2013 von der EKD im veröffentlichte Fassung der Orientierungshilfe „Zwischen Autonomie und Angewiesenheit. Familie als verlässliche Gemeinschaft stärken“ hat sowohl bei Konservativen als auch in der ökumenischen Diskussion Kirche erheblichen Staub aufgewirbelt.

Lesen Sie den Artikel von Präses Dr. Michael Diener, Evangelischer Gnadauer Gemeinschaftsverband im aktuellen Blickpunkt.

Konferenz? Konferenz!

Lesen Sie einen persönlichern Rückblick auf die Landeskonferenz 2013 von Jürgen Höppner im aktuellen Blickpunkt.

Ich will mehr…! – Konficamp in Puschendorf

Am Abend des 28. Februar reiste eine bunte Truppe Konfirmanden in Puschendorf zum Konficamp an.

Franziska Schörner berichtet darüber im aktuellen Blickpunkt.

Puschendorf. Spende für Kinderfreizeiten übergeben

Auch Kinder ohne großes Budget sollen die Gelegenheit erhalten, Freizeiten zu besuchen. Der Landeskirchliche Gemeinschaftsverband und der CFR bedanken sich herzlich bei Ralf Kretschmer und Plansecur für die Spende in Höhe von 700 € zur Unterstützung von Kinderfreizeiten! Sie wurde Ende April in der Geschäftsstelle des LKG-Verbandes überreicht.

Puschendorf. Wechsel in der Geschäftsstelle

Andrea Betz, bisher Sachbearbeiterin in der Geschäftsstelle hat Mitte April ihre Tätigkeit im Gemeinschaftsverband beendet. Wir danken ihr herzlich für Ihre Tätigkeit. An ihrer Stelle ist jetzt Gerhard Fehr (bisher 400 EUR-Kraft in der Adresspflege) mit einer 50% Stelle für die Sachbearbeitung angestellt.

Weitere Nachrichten finden Sie unter dem Menüpunkt Nachrichten-Archiv bis 2010.