15.-16. Juni 2013: KIEW 2013 - Kreativ – Intensiv - Erlebnis - Wochenende

Mitarbeiter brauchen immer wieder neue Motivation und Ermutigung.

Ohne neue Ideen, den Austausch und Anregungen kommen sie nicht aus. Niemand muss ausgelaugt und lustlos aufgeben, er kann mit anderen gemeinsam nachdenken, sich austauschen, Neues dazulernen und so wieder auftanken. Deshalb sind Sie herzlich zu „KIEW  2013“ eingeladen.

Diese beiden Tage bieten Gelegenheit:

  • das eigene geistliche Leben neu zu bedenken
  • Stärken und Begrenzungen der eigenen Gaben kennen zu lernen,
  • wertvolle Erfahrungen von anderen aufzunehmen und selbst weiterzugeben,
  • Anregungen und Stärkung zu erhalten.

Unser Programm ist für alle Altersklassen gedacht, denn Neues entdecken kann man lebenslang.

Hier steht der KIEW-Flyer zum Download zur Verfügung.

Jeweils am Vormittag werden alle Teilnehmer gemeinsam geistliche Impulse erhalten, die von Pfr. Tobias Fritzsche  kommen, dem Leiter der Jugendkirche Lux in Nürnberg:

Am Samstagabend erlebst du eine Sermon-Session. Wer will, kann hier eine  5-Minuten-Verkündigung präsentieren. Folgende Themen stehen zur Auswahl: 

  • Da staunst du 
  • Jesus begeistert mich 
  • Wo "Christ" draufsteht, ist auch "Christ" drin 

Nimm teil (Anmeldung bis 10.06.) oder genieße als Zuhörer die kreativen Beiträge.

Der Samstagabend endet mit einem Konzert von Pamela Natterer. Die fünf Seminareinheiten bauen aufeinander auf und setzen sich am Sonntag fort. KIEW 2013 endet am Sonntag 13:00 Uhr.

Kosten: 50,- EUR Seminar und Verpflegung

Unterkunft - kann dazugebucht werden: 
Jugendräume (8er-Zimmer): 11,- EUR 
Mehrbettzimmer: 24,- EUR
Doppelzimmer:     28,-  EUR
Einzelzimmer:       35,- EUR

Anmeldung an: LKG-Geschäftsstelle, z.Hd. Andrea Betz, Waldstr.1, 90617 Puschendorf, Tel: 0 91 01/902 06 60, E-mail: andrea.betz@lkg.de

Hier können Sie sich / könnt Ihr Euch für Seminare online anmelden. Details zu den Seminaren finden Sie / findet Ihr weiter unten. Jede/r Teilnehmende kann nur ein Seminar besuchen, weil die Einheiten aufeinander aufbauen.

Anmeldeformular anzeigen

Anmeldung (Schritt 1 von 2)


LKG
CJB
andere

Felder mit * sind Pflichtfelder!


Folgende 16 Seminare werden angeboten:

>>Anbetung und  Anbetungsleitung Nr. 90351
Thema: Bei Anbetung geht es nicht um eine Modeerscheinung sondern um einen Pfeiler christlichen Glaubens. Das Seminar gibt hilfreiche Anregungen für das  eigene Gebetsleben und vermittelt Hilfen und Tipps,  wie Anbetungszeiten in der Jugend- und Gemeindearbeit gestaltet werden können.
Referentin und Leitung: Ruth Fritzinger, Pyrbaum,  Anbetungsleitung in Schwarzenbach/Burgthann,  Bandleaderin, Sängerin


>>Auf neuen Pfaden Nr. 90363
Chancen und Möglichkeiten der Pfadfi nderarbeit in Jungschar- und Kindergruppen.Suchst du neue, missionarische Möglichkeiten für deine Kinder- und Jungschargruppe? Die Pfadfinderarbeit bietet viele neue Ideen, Erlebnisprogramme und evangelistische Möglichkeiten, mit denen du dich bei diesem Seminar auf neue Pfade begeben kannst ...
Referent und Leitung: Thomas Schmitz, Herzogenaurach, Leiter der Pfadfinderarbeit

>>Bassgitarre für Anfänger Nr. 90352
Erste Schritte beim E-Bass spielen erlernen. Es geht um  Ausstattung (E-Bass und -Verstärker), die richtige Haltung, verschiedene Spieltechniken, die dazugehörigen  Noten und Tabs und unterschiedliche Möglichkeiten,  den E-Bass bei der Liedbegleitung einzusetzen.
Voraussetzung: E-Bass und Verstärker sollten mitgebracht werden.
Referent und Leitung: Roland Sauerbrey, Naila

>>Cajon & Percussion Nr. 90353
Das Cajon erfreut sich immer größerer Beliebtheit, da es ideal ist zum Mitnehmen in den Hauskreis, die Jugendstunde. Und es ist sanft zu gegen Lautstärke allergische Ohren. Das Cajon ist zwar ein eigenständiges Percussioninstrument, wird allerdings auch sehr gerne als Schlagzeugersatz und Begleitinstrument verwendet. Man kann gleich loslegen ohne große technische Hindernisse und wenn man anschließend dabei bleibt,  kann man schnell das „Laufen“ lernen. Garniert wird  der Cajon Mix mit einer Prise Shaker und Tamburin. Alles Wissenswerte zum Thema Cajon: Herkunft, Modelle,  Schlagtechniken, Rhythmen, Notation, Liedbegleitung  zum Zuhören, mitmachen und zu Hause weiterlernen.
Voraussetzung: Cajon mitbringen
Referent: Philipp Renz, Nürnberg

>>Erlebnisorientierte Verkündigung Nr. 90354
Zielgruppe: Alle, die interessant verkündigen möchtenDu bist Mitarbeiter im Jugendkreis oder der Gemeinschaft? Es ist Dir wichtig, dass die Botschaft von Jesus nicht in die Theorie-Ecke gestellt wird. Mit den Möglichkeiten der Erlebnispädagogik lassen sich aus einem  Bibeltext packende Erlebnisse machen, lässt sich hervorragend über einen Bibeltext refl ektieren. So lässt  sich eine packende Predigt erleben, die auf jeden Fall in Erinnerung bleiben wird.
Referent und Leitung: Jürgen Höppner, Bayreuth, Mitglied und Mitgründer des Vereins „inpac“ (Innovative Pädagogik mit Abenteuer für Christus), Daniel Hahn, Teenagerreferent und ausgebildeter Erlebnispädagoge

>>Gaben entdecken – sich selbst kennenlernen Nr. 90355
Wer sich engagieren möchte, kann das besonders gut, wenn er weiß, wo seine Stärken liegen. Deshalb ist es gut erst einmal sich selbst kennen zu lernen, die Stärken zu entwickeln und herauszubekommen, mit wem man besonders gut zusammen arbeiten kann.
Referent und Leitung: Walter Ittner, Hof

>>Gesang und Vocal Coaching Nr. 90356
Zielgruppe: Sängerinnen und Sänger in Musikteams, die bereits aktiv singen oder vorhaben, dies zu tun.Die menschliche Stimme ist ein Phänomen. Ein Solist hat die großartige Möglichkeit, sein eigenes Erleben in vertrauten Texten auszudrücken. Wie kann der Ausdruck eines Liedes verbessert werden? Wo liegen die  Ursachen von Luftmangel bei Auftritten? Diese und weitere Fragen werden neben vielen praktischen Übungen  und Beispielen behandelt. Außerdem wird es einen Praxisteil mit dem Mikrofon  geben. Bitte bringe ein Lied deiner Wahl mit, dass du  vorbereitet hast und vorsingen kannst und ggf. ein  Playback und/ oder Noten, sowie Stift und Papier zum  Mitschreiben.
Referentin und Leitung: Pamela Natterer, Mannheim, Sängerin, Songwriterin

>>Gesprächsführung Nr. 90358

  • Die eigene Rolle als Gesprächsleiter kennen
  • Eine gute Gesprächsatmosphäre aufbauen
  • Frage- und Argumentationstechniken geschickt einsetzen
  • Gesprächstypen konstruktiv ins Gespräch einbeziehen
  • Körpersprache verstehen
  • Die Kunst der Frage beherrschen

Erproben Sie sich selbst in Rollenspielen und entdecken Sie auf Videos, was Sie von anderen lernen können.
Referent und Leitung: Konrad Flämig

>>Gitarrenbegleitung Nr. 90359
Es gibt mehr als den „Nato Einheitsschlag“ hinaus. Das  Singen in Gemeinde und Jugendkreisen lässt sich durch  eine ansprechende Liedbegleitung bereichern möchten. Das Seminar enthält Anregungen zu Schlag- und  Pickingtechniken, und es vermittelt Grundlagen der  Harmonie- und Akkordlehre.
Voraussetzung: Grundkenntnisse auf der Gitarre:  grundlegende Akkorde,  Barrée-Griffe
Referent und Leitung: Bernie Geef, Gitarrist

>>Klavierbegleitung improvisieren Nr. 90360
Zielgruppe: Klavierspieler, die gern improvisieren nach Gitarrenakkorden lernen möchten
Inhalt: Vielleicht kennen Sie das Problem aus der eigenen Gemeinde: Es gibt zwar junge Leute, die Klavier spielen können, aber Liedbegleitung nach Akkorden? – Fehlanzeige. Improvisierte Liedbegleitung lässt sich lernen, dazu dient das Seminar, dazu gehören Musiktheorie, Improvisationstechniken, diverse Grundrhythmen und ein Curriculum für Liedbegleitung am Klavier.
Referent und Leitung: Manuel Weber, München, Pianist

>>Kreative Verkündigung Nr. 90361
Wie lassen sich Andachten und Predigten so überraschend gestalten, dass sie den Zuhörern im Gedächtnis haften? Was hilft deinen Zuhörern, sich Dinge zu  merken? Welche kreativen Formen gibt es? Und fallen  dir kreative Elemente ein? Wie kommst du weg vom  08/15-Schema hin zu einer mitreißenden Rede? Und  wie kannst du deine Bühnenpräsenz verbessern? Praktische Übungen runden die Einheiten ab und helfen Dir,  das Gelernte zu vertiefen.
Referent und Leitung: Marcus Dresel, Puschendorf

>>Spannend Geschichten erzählen Nr. 90357
Es gibt keine schönere Möglichkeit, als die wichtigen Geschichten über Jesus und die Erfahrungen mit Gott zu erzählen. Kinder können so Glaubenserfahrung erleben, sich mit biblischen Figuren identifizieren, den Inhalt christlicher Feste kennenlernen und erfahren, wie spannend Glauben ist. Die Bibel enthält so viel Spannendes, dass wir aus dem Vollen schöpfen können. Entwickeln Sie in ihrer persönlichen Art einen ausdrucksstarken und mitreisenden Erzählstil. Entdecken  Sie die alte Kunst des Geschichtenerzählens wieder neu. 
Referenten und Leitung: Susanne Böttle, Puschendorf, Referentin für Kinderarbeit, Gabi Klein, Nürnberg, erfahrene Geschichtenerzählerin

>>Moderation Nr. 90362
Gottesdienste und andere Veranstaltungen ansprechend moderieren „Geh' und mache doch schnell noch ein paar Ansagen“  – so hat die Laufbahn manches Veranstaltungsleiters begonnen. So einfach loslegen – das geht nicht immer gut. Deshalb ist es wichtig, etwas zu wissen über: das Kommunikationsdreieck, Körpersprache und Gestik, professionelle Moderationsmethoden, Spannungslinien und gelungene Kommunikation.
Referent und Leitung: Bolko Mörschel, Rothenburg o.d.T

>>Theater – Spot on Nr. 90364
Zielgruppe: Interessierte Laien, die Theaterspielen als künstlerisches und kreatives Mittel in der Gemeinde einsetzen möchten.

Du beschäftigst dich gerne mit theatralen Elementen, bist kreativ und scheust dich nicht, einfach loszulegen und zu improvisieren? Du kennst und liebst das Theater und möchtest vielleicht „dichter dran“ sein? Du hast noch nie auf einer Bühne gestanden, wolltest es aber schon immer mal ausprobieren? Im Seminar werden Grundlagen des Schauspielens vermittelt. Was gehört zu einer überzeugenden, ausdrucksstarken Darstellung auf der Bühne? In praktischen Übungen und theoretischen Einheiten bekommen die Teilnehmer konkretes Handwerkszeug mit. Und dann heißt es: „Bühne frei, Spot on“
Referentin und Leitung: Clara Marie Jantos, Nürnberg, Theaterpädagogin, Leiterin des Theater Teams bei der Jugendkirche LUX

>>Ton, Licht und Multimedia Technik für Veranstaltungen Nr. 90365

Ohne funktionierende Veranstaltungstechnik kommen wir mit unseren Veranstaltungen schnell an unsere Grenze. Auch kleine Veranstaltungen verfügen bereits über eine Beschallung, Liveübertragung in zusätzliche Räume oder Aufzeichnungen für Kranke und verhinderte Besucher. Und wenn die Technik nicht funktioniert werden alle Zeugen des Missgeschicks. Der Workshop hilft, das eigene Veranstaltungsmanagement gut und zuverlässig zu lösen.

Inhalte:

  • Theoretische Grundlagen
  • Praxis am Equipment
  • Mithilfe bei der Abendveranstaltung (Samstag)

Schwerpunkt des Workshops ist der Bereich Tontechnik,  ein „Highlight“ wird dabei die einfache Kreation von stimmungsvollem Licht zur Unterstützung des Tons sein. Konkrete Fragen und Probleme zum gesamten Spektrum der Veranstaltungstechnik dürfen gerne mitgebracht werden, zur Vorbereitung wird nach Anmeldeschluss ein Fragebogen per Email verteilt werden.
Referenten und Leitung: Stefan Koschitzki & Team, Cadolzburg, TLVB Veranstaltungstechnik, lange Erfahrung (Gemeindetechnik bis Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen)

>>Veranstaltungswerbung Nr. 90366
Zielgruppe: ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter, die Einladungen gestalten, für das Aussehen des Gemeindebriefes sorgen oder die Präsentation der LKG/des cjb im Internet betreuen.

Jede Gemeinschaft und Gruppe hat ein „Gesicht“ nach außen, dass sich in Einladungen, Gemeindebriefen oder in Homepages zeigt. Wie machen wir Gästen Lust darauf, unsere Publikationen zu lesen, den Einladungen zu folgen? Wie soll Information gestaltet sein, dass sie ankommt Printwerbung allein wirkt oft nicht mehr wie früher. Deshalb sollten daneben andere Kommunikationssäulen stehen (Internet, Facebook), die neue Werbemöglichkeiten bieten. Damit unser „Gesicht“ nach außen frisch und attraktiv aussieht, lohnt sich das Nachdenken. 
Referent und Leitung: Volker Sauerbrey, Geiselwind, Medienproduzent, Dozent, artix media