Gesellschaftliche Trends Material

Institut für Ethik und Werte:

Das „Institut für Ethik und Werte“ möchte angesichts vieler ethischer Herausforderungen Orientierungshilfe anbieten. Ziel ist eine Rückbesinnung auf christliche Werte, die unsere Gesellschaft über Jahrhunderte geprägt und getragen haben. Aber nicht nur in der Vergangenheit, auch in der Gegenwart bieten christliche Werte eine tragfähige Lebenshilfe für ethisch verantwortbares Handeln und stellen damit einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Zukunft dar.

Das Institut versteht sich als „Think Tank“, in dem kreativ über die Relevanz des christlichen Glaubens nachgedacht und praktikable Konzepte für ein intellektuell redliches Christsein entwickelt werden. Angesichts einer weit verbreiteten Säkularisierung sollen christliche Werte der Öffentlichkeit vermittelt werden.

Mehr Infos / Newsletter:
Link zum Institut für Ethik und Werte
 
Buchtipp:

Holthaus, Stephan: Trends 2000. Der Zeitgeist der Christen, Brunnen-Verlag, 1998

Netzwerk Bibel und Bekenntnis


 

"Wenn dein Wort nicht mehr soll gelten, worauf soll der Glaube ruhn? Mir ists nicht um tausend Welten, aber um dein Wort zu tun." Martin Luther

 



Der Trend war nicht zu stoppen: Die Bibelkritik hat längst die Evangelikalen Ausbildungsstätten und Gemeinden durchzogen. Dem Netzwerk für Bibel und Bekenntnis ist es ein Anliegen, diesem Trend, der den Ast des Glaubens, auf dem man als Jünger Jesus sitzt, nicht abzusägen. Auf Ihrer Webseite schreiben Sie:

Dem Netzwerk gehören Christen aus unterschiedlichen Kirchen und Gemeinden an. Wir bekennen uns mit der Glaubens­basis der Evange­lischen Allianz zur völligen Zuver­lässigkeit der Heiligen Schrift. Diesem Anspruch wollen wir auch gegen kirchlichen Plura­lismus und post­moderne Ideologie treu bleiben. Wir wollen Christen in der Wahrheit einigen und stärken und dazu ermutigen, sich ganz auf Gottes Wort zu verlassen.

Mehr Infos: https://www.bibelundbekenntnis.de/

Einbahnstraße Evolution

In den Medien wird die Evolutionstheorie alternativlos propagiert. Vielen Bibellesern fehlen die Fakten, die ebenso für eine Schöpfen vorhanden sind. Es gibt viele Wissenschaftler, die aufgrund der Faktenlage nicht der Evolutionstheorie glauben können. Und es gibt Wissenschaftler, die als Christen zahlreiche wissenschaftliche Beweise entdecken, die die Aussagen der Bibel logisch nachprüfbar machen.

Wer sich damit beschäftigen möchte, findet hier Infos:

* Studiengemeinschaft Wort und Wissen: www.wort-und-wissen.de

* Dr. rer. nat. Markus Blietz: www.janash.de