Als Ausbilder und Arbeitgeber überzeugen

Anfang Mai hat sich in Kassel das „Gnadauer Bündnis für theologische Ausbildung und hauptamtlichen geistlichen Dienst in der Gemeinschaftsbewegung“, kurz „Gnadauer Bündnis“ konstituiert. Es setzt qualitative Standards für Ausbildung und hauptamtliche Beschäftigung im Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverband. Dabei geht es um Ausbildungsinhalte und Diversifikation in der Ausbildung, strukturierte, begleitete Übergänge aus der Ausbildung in die Berufstätigkeit,…

Da geht was! … missio 2019

Da geht was … bei uns Christen! Der Titel des Tages war Programm. Daniel Böcking, stellv. Chefredakteur der „BILD“, motivierte uns gleich zu Beginn mit seiner Lebensgeschichte, indem er uns an seinem Beispiel ganz konkret zeigte, dass auch ohne große Lebens-Not der Glaube an Jesus Christus großartig ist. Lesen Sie mehr im Artikel von Benjamin…

Fulminante Verabschiedung für Konrad Flämig

Am 12.10. wurde Konrad Flämig von allen Aufgaben als Inspektor entpflichtet und in den Ruhestand verabschiedet. Es war keine trockene Veranstaltung, sondern bei aller Wehmut ein wunderbares Fest mit einem Gottesdienst zur Ehre Gottes, mit brillanten Musikbeiträgen, kreativen Grußworten und exzellenten Catering-Angeboten. Lesen Sie mehr im Artikel von Thomas Pichel im aktuellen Blickpunkt.

Lebensberatung und Seelsorge

„Ein fröhliches Herz fördert die Genesung, aber ein niedergeschlagener Geist dörrt das Gebein aus. (Sprüche 17,22) Dieser Satz aus einem mehr als 1000 Jahre alten Buch, der Bibel, beschreibt Zusammenhänge zwischen Körper und Geist, die heute auch wissenschaftlich belegt werden. Weil Andrea Welzenbach (www.lebensberatung-Welzenbach.de) überzeugt ist, dass die Bibel Wahrheiten zu Themen enthält, die die…

#1000 Menschen #LKG-Familie

#Landestreffen Puschendorf #Wer bin ich in Deinen Augen? #alles ist verändert #wenn Jesus hinein kommt Dies ist die wesentliche Kurzbeschreibung im Instagram-Stil von meiner persönlichen Ersterfahrung der diesjährigen Landeskonferenz in Puschendorf, Anfang Mai. Lesen Sie mehr im Artikel von Dirk Moldenhauer im aktuellen Blickpunkt.

Feuer und Flamme

Das diesjährige Pfingsttreffen stand unter dem spannenden Motto: Für was brennst du? Spielt Jesus eine Rolle in deinem Leben? Bist du Feuer und Flamme für ihn und seine Botschaft? Ist es mehr ein schwaches Glimmen oder ist noch gar nichts entfacht? Lesen Sie mehr im Artikel von Samuel Klein im aktuellen Blickpunkt.

Motivation pur. Upgrade 2019

weiter.echter.tiefer“ ein Kongress der kurzen Wege statt. Ca. 3.200 Christen aus Gemeinden und Landeskirchlichen Gemeinschaften, Jugendverbänden und Werken, theologischen Ausbildungsstätten und Fachverbänden des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes kamen ins Sauerland (Westfalen). Lesen Sie mehr im Artikel von Thomas Pichel im aktuellen Blickpunkt.

ErIch – was wir gelernt haben …

„Eine Krone in der Hand des Herrn“, unter diesem Thema organisierten Gabi Klein und Edda Kresin einen Oasentag, an dem im Oktober 2017 in Nürnberg 22 Frauen teilnahmen. Darunter auch einige, die zum ersten oder zweiten Mal in unserem Hause weilten. Das hat uns sehr gefreut. Als Referentinnen begleiteten uns Jutta Hochsam (Prädikantin in der Gem. Winkelhaid) und Andrea Federsel, zwei engagierte junge Frauen.
Lesen Sie mehr im aktuellen Blickpunkt.

Nutella – oder: Ohne Sünde ? Lichternacht Bechhofen

„Eine Krone in der Hand des Herrn“, unter diesem Thema organisierten Gabi Klein und Edda Kresin einen Oasentag, an dem im Oktober 2017 in Nürnberg 22 Frauen teilnahmen. Darunter auch einige, die zum ersten oder zweiten Mal in unserem Hause weilten. Das hat uns sehr gefreut. Als Referentinnen begleiteten uns Jutta Hochsam (Prädikantin in der Gem. Winkelhaid) und Andrea Federsel, zwei engagierte junge Frauen.
Lesen Sie mehr im aktuellen Blickpunkt.

Werner Mews kommt nach Weißenburg

Werner Mews und seine Frau Kornelia wechseln im April 2019 nach Weißenburg. Dort wird Werner Mews vor seinem Ruhestand mit 45% in der LKG tätig sein. Sein zweites Aufgabenfeld ist schon seit mehreren Jahrzehnten die Vertretung der Stiftung Marburger Medien, bekannt durch ihr attraktives Verteilmaterial Lesen Sie mehr im im aktuellen Blickpunkt.

Dank aus Rumänien

Puschendorf. Peter Jahn schreibt: „Bei meinem diesjährigen Trans- port nach Rumänien wurde deutlich, dass jedes Geschenk gebraucht und sehnlichst erwartet wird. Die Dankbarkeit ist groß, da die wirt- schaftliche Lage nach wie vor miserabel ist. (…)“Lesen Sie mehr im im aktuellen Blickpunkt.

Neues aus der Diakonie-Gemeinschaft

„Eine Krone in der Hand des Herrn“, unter diesem Thema organisierten Gabi Klein und Edda Kresin einen Oasentag, an dem im Oktober 2017 in Nürnberg 22 Frauen teilnahmen. Darunter auch einige, die zum ersten oder zweiten Mal in unserem Hause weilten. Das hat uns sehr gefreut. Als Referentinnen begleiteten uns Jutta Hochsam (Prädikantin in der Gem. Winkelhaid) und Andrea Federsel, zwei engagierte junge Frauen.
Lesen Sie mehr im aktuellen Blickpunkt.

ErIch

„Eine Krone in der Hand des Herrn“, unter diesem Thema organisierten Gabi Klein und Edda Kresin einen Oasentag, an dem im Oktober 2017 in Nürnberg 22 Frauen teilnahmen. Darunter auch einige, die zum ersten oder zweiten Mal in unserem Hause weilten. Das hat uns sehr gefreut. Als Referentinnen begleiteten uns Jutta Hochsam (Prädikantin in der Gem. Winkelhaid) und Andrea Federsel, zwei engagierte junge Frauen.
Lesen Sie mehr im aktuellen Blickpunkt.

Rosenheim

„Eine Krone in der Hand des Herrn“, unter diesem Thema organisierten Gabi Klein und Edda Kresin einen Oasentag, an dem im Oktober 2017 in Nürnberg 22 Frauen teilnahmen. Darunter auch einige, die zum ersten oder zweiten Mal in unserem Hause weilten. Das hat uns sehr gefreut. Als Referentinnen begleiteten uns Jutta Hochsam (Prädikantin in der Gem. Winkelhaid) und Andrea Federsel, zwei engagierte junge Frauen.
Lesen Sie mehr im aktuellen Blickpunkt.

Einführung Jürgen Gößl in der LKG Rothenburg

„Eine Krone in der Hand des Herrn“, unter diesem Thema organisierten Gabi Klein und Edda Kresin einen Oasentag, an dem im Oktober 2017 in Nürnberg 22 Frauen teilnahmen. Darunter auch einige, die zum ersten oder zweiten Mal in unserem Hause weilten. Das hat uns sehr gefreut. Als Referentinnen begleiteten uns Jutta Hochsam (Prädikantin in der Gem. Winkelhaid) und Andrea Federsel, zwei engagierte junge Frauen.
Lesen Sie mehr im aktuellen Blickpunkt.

Netzwerktag

„Eine Krone in der Hand des Herrn“, unter diesem Thema organisierten Gabi Klein und Edda Kresin einen Oasentag, an dem im Oktober 2017 in Nürnberg 22 Frauen teilnahmen. Darunter auch einige, die zum ersten oder zweiten Mal in unserem Hause weilten. Das hat uns sehr gefreut. Als Referentinnen begleiteten uns Jutta Hochsam (Prädikantin in der Gem. Winkelhaid) und Andrea Federsel, zwei engagierte junge Frauen.
Lesen Sie mehr im aktuellen Blickpunkt.

Neuer Teenagerreferent in Puschendorf

„Eine Krone in der Hand des Herrn“, unter diesem Thema organisierten Gabi Klein und Edda Kresin einen Oasentag, an dem im Oktober 2017 in Nürnberg 22 Frauen teilnahmen. Darunter auch einige, die zum ersten oder zweiten Mal in unserem Hause weilten. Das hat uns sehr gefreut. Als Referentinnen begleiteten uns Jutta Hochsam (Prädikantin in der Gem. Winkelhaid) und Andrea Federsel, zwei engagierte junge Frauen.
Lesen Sie mehr im aktuellen Blickpunkt.

Neues aus der Diakonie-Gemeinschaft

„Eine Krone in der Hand des Herrn“, unter diesem Thema organisierten Gabi Klein und Edda Kresin einen Oasentag, an dem im Oktober 2017 in Nürnberg 22 Frauen teilnahmen. Darunter auch einige, die zum ersten oder zweiten Mal in unserem Hause weilten. Das hat uns sehr gefreut. Als Referentinnen begleiteten uns Jutta Hochsam (Prädikantin in der Gem. Winkelhaid) und Andrea Federsel, zwei engagierte junge Frauen.
Lesen Sie mehr im aktuellen Blickpunkt.

Ein echtes Wagnis – Pfingsttreffen 2018

„Eine Krone in der Hand des Herrn“, unter diesem Thema organisierten Gabi Klein und Edda Kresin einen Oasentag, an dem im Oktober 2017 in Nürnberg 22 Frauen teilnahmen. Darunter auch einige, die zum ersten oder zweiten Mal in unserem Hause weilten. Das hat uns sehr gefreut. Als Referentinnen begleiteten uns Jutta Hochsam (Prädikantin in der Gem. Winkelhaid) und Andrea Federsel, zwei engagierte junge Frauen.
Lesen Sie mehr im aktuellen Blickpunkt.