Blickpunkt Artikel-Archiv


Hier stehen Ihnen  alle Leitartikel der vergangenen Blickpunkte zur Verfügung.

Doch ein Konsens gefunden!

Ausgabe Februar/ März 2015 - Tobias Wagner, Würzburg

Sitzungen sind nicht vergnügungssteuerpflichtig
Das neue Jahr beginnt, wie das Alte aufgehört hat. Eine Sitzung nach der anderen und es kommt wieder zu kaum greifbaren Ergebnissen. Die verschiedenen Ansichten treffen aufeinander, jeder beharrt auf seinem Recht. Die Bremser bremsen, die Treiber, wollen möglichst weit vorankommen, ohne Rücksicht auf Verluste. Die Sensiblen weinen und die Vermittler versuchen irgendwie das ganze zusammenzuhalten.

weiterlesen

Misserfolg als Lernfeld

Ausgabe Februar/ März 2015 - Reinhard Wagner, Schwarzenbach-Burgthann

Eine ganz andere Form der Ermutigung
Ein vielversprechender junger Manager von IBM hatte bei einem für das Unternehmen sehr riskanten Unterfangen über 10 Millionen Dollar in den Sand gesetzt. Es war eine Katastrophe! Als Watson (Chef von IBM) den völlig aufgelösten jungen Mann in sein Büro beorderte, sagte er aufgeregt: „Sie wollen sicher, dass ich kündige!“ Watson erwiderte: „Das meinen Sie doch nicht im Ernst! Wir haben schließlich gerade 10 Millionen in Ihre Weiterbildung investiert!“

weiterlesen

Ermutigend

Ausgabe Februar/ März 2015 - Marcus Kresin, Feucht

Was verbinden wir normalerweise mit dem Thema Ermutigung? Erfolg im Beruf oder bei einer Prüfung, Bestätigung durch Freunde, Zusagen von einem Kunden oder Geschäftspartner, etc.? Das sind schöne Erlebnisse in unserem Leben die uns ermutigen und auch viel Kraft geben. Zusagen, die uns motivieren und uns Freude am Leben und an den Dingen geben. Aber oft geht es bei dieser Art von Ermutigung um äußere Dinge oder Erlebnisse. Begebenheiten, an denen wir uns auch als Christen freuen dürfen und sie aus Gottes Hand „mit Danksagung“ nehmen können.

weiterlesen

Der scheinbar Unscheinbare kommt in die Welt

Ausgabe Dezember 2014/ Januar 2015 - Christian Wolfram, Langenzenn, ev. Pfarrer

Nichts Besonderes!?
Es hätte sehr wohl einen Raum in der Herberge gegeben. Aber zu allen Zeiten haben Menschen aus der Not anderer ihren Vorteil gezogen – sollte es in Bethlehem anders zugegangen sein? Wo die Denare sprangen, da gab es Platz. Bei diesem bettelarmen Pärchen war aber nichts zu erwarten.

weiterlesen

Der Wert des Unscheinbaren

Ausgabe Dezember 2014/ Januar 2015 - Kornelia Schelter, Ansbach, Predigerin

Ein Arztbesuch
Sie suchen Ihren Hausarzt zur jährlichen Routineuntersuchung auf. Natürlich haben Sie wie immer nicht viel Zeit eingeplant und hoffen, dass Ihr Arzt gerade auf Sie wartet und Sie innerhalb weniger Minuten wieder vor der Tür sind. Aber es kommt anders.

weiterlesen

Bin bunt. Bin laut. Bin ich

Ausgabe Dezember 2014/ Januar 2015 - Konrad Flämig, Puschendorf

Eine Gesellschaft der Selbst-Performer
Viele Menschen bemühen sich, eine Rolle als Selbstdarsteller in ihrem Lebensfilm zu spielen. Dafür nehmen sie große Mühen der Vorbereitung auf sich. Und sie sind bereit bis an die Grenze des Ekels (oder darüber hinaus) zu gehen, um Aufmerksamkeit zu gewinnen. 

weiterlesen

Jetz horcht amol gut zu!

Ausgabe Dezember 2014/ Januar 2015 - S. Evelyn Dluzak

Einsichten einer Putzfrau
Zeit wird’s, dass wir an die breite Öffentlichkeit gehen. Immer kommen in den Zeitschriften die zu Wort, die eh immer vorn dran stehen und die jeder sieht: die Referenten und Moderatoren, die Chorsänger und die Bläser mit ihrem schicken Outfit und den aufpolierten Instrumenten.

weiterlesen
Treffer 1 bis 7 von 279
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>